Zum Inhalt springen
28.06.2020

Geh aus mein Herz und suche Freud…

...das Lied von Paul Gerhardt drückt aus, was die Gottesdiensteilnehmer im BRK- und St. Josef-Seniorenheim empfunden haben, als wir kirchlichen Mitarbeitende sie nach drei Monaten wieder besuchen und mit ihnen beten und Gott loben konnten.

Ökumenischer Gottesdienst im Seniorenheim St. Josef in Langwasser-Südost. Foto: Renate Simon-Mathes

Ökumenischer Gottesdienst im BRK-Seniorenheim in Langwasser-Nordost. Foto: Renate Simon-Mathes

Für uns Hauptamtliche waren sowohl der Liedtext, als auch der geschichtliche Hintergrund bei der Vorbereitung der ökumenischen Gottesdienste von Bedeutung.

Nach 30 Jahren schrecklichen Krieges dichtete Paul Gerhardt 1653 diese Zeilen. Die Sehnsucht der Menschen nach Freude, Schönheit und Frieden war groß. Auch bei uns ist in dieser Zeit der Pandemie mit ihren Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen diese Sehnsucht wieder neu spürbar geworden.

Auf der grünen Wiese unter Bäumen durften wir dem Liedtext nachspüren:

Die Bäume stehen voller Laub, die Erde decket seinen Staub mit einem grünen Kleide. Narzissus (Narzisse) und der Tulipan (Tulpe) die ziehen sich viel schöner an als Salominis (König Salomon) Seide."

Mit diesen Worten war auch der Bogen gespannt zum Evangelium, in dem uns Jesus zusagt: „Sorgt Euch nicht um Euer Leben, denn Gott sorgt für Euch!“

In dieser Zuversicht und unter dem Segen Gottes gehen wir in die kommende Zeit. Wir freuen uns schon auf weitere Gottesdienste in den Seniorenheimen, dann hoffentlich auch wieder als evangelische Abendmahls- und katholische Eucharistiefeier.

Behüt’ Sie Gott!

Ihre

Renate Simon-Mathes