Zum Inhalt springen
26.09.2020

Austausch mit der Bistumsleitung über Perspektiven für unseren Pfarrverband

Am 22. September haben sich Vertreter unseres Pfarrverbands mit Generalvikar Pater Michael Huber und Domkapitular Msgr. Paul Schmidt getroffen, um über Perspektiven für unseren Pfarrverband nach dem Weggang von Pfarrer Stephan Müller zu beraten.

Pater Michael Huber - Generalvikar des Bistums Eichstätt

In der Diskussion mit den Abgesandten der Eichstätter Bistumsleitung ging es vor allem darum, dass der Pfarrverband und der künftige Leitende Pfarrer von überbordenden Verwaltungstätigkeiten entlastet werden müssen. Hierfür zeigte Generalvikar Huber Verständnis, erteilte aber der Bitte um einen eigenen Verwaltungsleiter erneut eine Absage. Er verwies hingegen auf Angebote des Bistums, wie die Überführung unserer Kindergärten in eine Kita-GmbH oder das zur Verfügung stellen von Verwaltungskoordinatoren, die für das gesamte Bistum und damit eben auch für Langwasser tätig sind. Ob das gangbare Wege für unseren Pfarrverband sein können, blieb offen.

Hoffnung machte Domkapitular Msgr. Paul Schmidt den Anwesenden. Er ist im Bistum für die Priester personalverantwortlich und zeigte sich überzeugt davon, dass bis zum 1. Dezember 2020 ein neuer Leitender Pfarrer für unseren Pfarrverband ernannt sein wird.

 

Fotos: Susanne Jerosch